Das "Tage"-Buch historisch und hysterisch

Schon wieder Samstag?

Abgelegt unter: Kuchenförmchen | 02.06.2007 (18:53) |

Wo wir grade so schön dabei sind und über seltsame Getränke sprechen… Beim Einkaufen bin ich auf ein neues Produkt gestossen, das ich im Gegensatz zu Prosecco aus der Dose auch ausprobiere, alleine deswegen, weil hierfür diese doofe Hilton-Schnalle keine Werbung macht. In der Schweiz nennt man Weisswein mit Mineralwasser „gespritzer Weisser“, wobei die primäre Assoziation bei diesem Ausdruck nicht zwangsläufig etwas mit Wein zu tun hat, aber das ist ein anderes Kapitel. Ausgesprochen „Gschprützte Wiisse“ und weil nicht nur keXe mit X cooler sein wollen, drum auch „Xprützte Wiisse“. Schaffhauser Wein mit Appenzeller Mineralwasser, also ernsthaft ein inländisches Produkt. Goldenes Döschen mit Schrift in Silber und Weiss, übertrifft in Sachen Design die Tantradose auf jeden Fall.

Aufmachen, schnüffeln und tatsächlich riecht es nach Weisswein. Es schmeckt, so überraschend es klingen mag, wie Weisswein. Mit Mineralwasser. Also leicht pricklig, da kohlensäuregeschwängert, aber nur ein wenig, nicht wie sonst mit dickem Bauch voll aufgebläht. Bei der Weinwahl (ein Riesling) hat man einen dezent Fruchtigen ausgewählt und ich muss sagen, ich mag das Zeug. Überdeckt auch schön den Geschmack des Mikrowellenpfeffersteaks (!). Über jenes muss ich mich noch kurz beim Hersteller mokieren, da ich mich weigere einen Test zu verbrechen, solange die Verpackung die korrekte Zubereitung verhindert, aber ich nehme an, ich komm drauf zurück. Auf den Xprützten auch. Ausser ich wache morgen zwei Stunden zu früh auf und habe Kopfweh oder einen Mordsständer. Obwohl das auch die Spätwirkungen vom anderen Gesöff sein könnten, schliesslich träumte ich letzte Nacht schon davon, dass eine entfernte Cousine von 23 zu Besuch kam und meinte, SOOO verwandt seien wir doch eigentlich gar nicht, um nicht zu, was dann wiederum die Assoziation, aber eben.

Noch was: Ein neues Spiel für Samstags bei IKEA: Keif- und Prügel-Bingo. Macht das am besten zu mehrt, pickt euch beim Eingang ein verliebt aussehendes Paar (oder mehrere) und wettet, in welcher Abteilung sie sich zum ersten mal streiten. Der Gewinner bezahlt dem anderen (oder dem Paar zur Versöhnung) eine Packung Elchnudeln (im Shop erhältlich). Ich gönne mir jetzt noch einen Schluck aus dem Döschen. Apropos: Gilt der Satz „Darf ich kurz an deinem Döschen nuckeln?“ schon als ohrfeigberechtigt?

Aktuell im Ohr: Chris Cornell – You Know My Name

2 Krümel

Montag, 4.06.2007 @ 14:27 #

Hey, danke für diesen Testeintrag. Hab ich am Samstag auch gesehen und wollte es auch mal probieren. Und so wie du heute morgen ausgesehen hast, ist das Kopfweh auch wieder vorbei (oder ich hoff natürlich, gar nicht aufgetaucht….)
wuem

Montag, 9.07.2007 @ 23:10 #

bin total angetan von deien versuchen dich immer wieder neu in testtechnische verwicklungen zu bringen….seis nun mit cousienen oder mi tollen weinsprudeldings…;)..P.s. Man sollte vor allem frauen niemals nach irgendwelchen ikea-schaffellen fragen…viele brauchen die als babyfelle;) aber das hast du inzwischen ja auch gerafft…LG…bis demnächst im chatt Angel

RSS feed für Krümel zu diesem Keks.

Sorry, das Krümelformular ist derzeit geschlossen.